Mozilla Branding

Feb 2004
13

Richtig gut gelungenSehr viel spannender als das neue Punkt-1-Release vom Firefox finde ich ja die ganze Geschichte, die Ben Goodger und das Mozilla Team mit dem Branding machen. So wie ich das sehe ist das der erste Versuch eines OpenSource Projekts ein richtiges Produkt im eigentlichen Sinne zu machen und wirklich den “Massenmarkt” zu erreichen.

Los ging es mit Steven Garritys viel beachtetem Artikel Branding Mozilla: Towards Mozilla 2.0, in dem er Vorschläge für Änderungen an der Marke und visuellen Erscheinung von Mozilla macht.
Kurz darauf war er Chef des Mozilla Visual Idendity Teams :) Dessen erste Aufgabe war es ein neuen Logo für Firefox zu gestalten, die Jon Hicks imo richtig gut gelöst hat (wobei mir der Firefox auch gut gefällt).

Die andere Sache war es einen neuen Namen zu finden. Da der “Streit” mit der OpenSource Datenbank Firebird eingeschlafen war, hab ich gedacht das mit dem Namen hätte sich geklärt. Stattdessen hat die Namensfindung das 0.8er-Release um mehrere Wochen verzögert und war laut Ben:

by far the most difficult problem we’ve yet tackled in the history of this project.

Gründe und den Prozess der Namensfindung: Firefox 0.8 – The Browser, Rebranded. Warum Mozilla eine Trademark Policy braucht erklärt Bart Decrem in diesem Forumsposting.

Das das ein paar Auswirkungen hat, war mir anfangs nicht wirklich bewusst. So dürfen z.B. die inoffiziellen Builds und Builds, die man sich selbst aus dem CVS kompiliert nicht die offiziellen Icons benutzen .Was dazu führt, dass die Nightlies momentan alle noch Firebird heissen und das alte Logo benutzen.

Ich hoffe und denke Firefox kann es schaffen und dem IE einen signifikanten Marktanteil abnehmen. Wie ernst es Ben ist erklärt er auch nochmal für alle die es nicht verstanden haben:

I am here to take this browser to the mass market, to steal as much market share from IE as possible, not to satisfy a relatively small number of people on forums. The project can only do that by being better than IE in every way

Kommentare:

Tut mir leid, es sind keine Kommentare mehr möglich.