Subversion lokal unter Mac OS X

Nov 2004
09

Unter OS X Subversion für die lokale Nutzung zu installieren, d.h. ohne Apache/WebDAV-Unterstützung ist eigentlich ganz einfach, wenn man weiß wie es geht :)

1. Subversion

Man nehme das von Martin Ott freundlicherweise zusammengestellte Package und installiere es. Zack, schon hat man Subversion installiert, das war einfach :)

2. Repository einrichten

Um seine Projekte zu verwalten muss man erstmal ein Repository einrichten, in dem alles gespeichert wird. Ich hab meins in den Library-Ordner gepackt, wo ist aber eigentlich egal. Dazu öffne man ein Terminal:

svnadmin create ~/Library/Subversion

3. Projekt importieren

Für die lokale Arbeit reicht ein einziges Repository locker aus, deswegen jetzt die Projekte einfach als Unterordner importieren

svn import MyProject file:///Users/flo/Library/Subversion/MyProject
--message="initial import"

(eine Zeile) wobei MyProject der Ordner ist in dem das Projekt liegt. Den Pfad zum Repository sollte man natürlich anpassen. Wichtig ist das zusätzliche MyProject im Repository-Pfad, sonst wird kein Unterverzeichnis für das Projekt erstellt.

4. Working Copy

Wir haben das Projekt bis jetzt nur “eingecheckt”, um damit arbeiten zu können muss es erst wieder “ausgecheckt” werden. Dazu einfach einen neuen Ordner erstellen und im Terminal in dem Ordner

svn checkout file:///Users/flo/Library/Subversion/MyProject/ .

Der Punkt am Ende sorgt dafür, dass die Dateien in den aktuellen Ordner kommen. Wenn man ihn weglässt wird einfach ein Unterordner MyProject erstellt, in dem dann die Dateien sind.

5. Los gehts

In dem ausgecheckten Verzeichnis kann man jetzt arbeiten und die Änderungen per Commit wieder ins Repository spielen. Mehr Informationen gibts im Handbuch. Wer keine Lust auf die Kommandozeile hat benutzt einfach:

6. SvnX

Etwas komfortabler, vorallem wenn man sich ältere Versionen anschauen möchte und nicht für jedes Commit ins Terminal wechseln will, ist SvnX,, ein Cocoa-Programm für Subversion.
Nach der Installation richtet man einfach ein Repository mit dem Pfad ein und erstellt einen Eintrag im Working-Copies-Fenster für den Ordner den wir gerade ausgecheckt haben. Mit einem Doppelklick auf den Repository-Eintrag kann man sich die Versionen und Logs anschauen, ein Doppelklick auf die Working Copy erzeugt ein Fenster für Updates und Commits. Funktioniert ganz ordentlich.

Zusätzliche Links:

Kommentare (3):

#1 thorte → http://ameisendorf.de

Soweit ich weiß, läuft eSvn, ein GUI-Tool für Subversion, auch unter MacOS X. Sollte man sich auf jeden Fall auch mal ansehen.

#2 Dobschats Weblog → http://www.dobschat.de/weblog/index.php/dobschat/entry/subversion-unter-mac-os-x/

Subversion unter Mac OS X
Wie das geht verrät theflow. Wenn ich jetzt noch Zeit über hätte…

#3 Der Schockwellenreiter → http://blog.schockwellenreiter.de/6571

Das andere CVS
Mal wieder etwas Interessantes bei Flo gefunden: Subversion lokal unter Mac OS X. Mit einigen
weiterf ü hrenden Links. [( theflow.de )]